Fördern Sie die Arbeit des Zentrums!

Die bisherigen Etappenziele konnten bisher weitgehend mit Hilfe privater Stiftungsmittel erreicht werden. Für die Sicherung des bisher mühsam Erarbeiteten und die Verwirklichung des Zentrums der Verfolgten Künste mit operativen Möglichkeiten im Forschungs-, Dokumentations- und Bildungsbereichs sind die Projektträger dringend auf weitere Fördermittel angewiesen.

weiterlesen: Fördern

Informationen und Kontakt

Else-Lasker-Schüler-Stiftung Verbrannte und verbannte Dichter/Künstler – Zentrum für verfolgte Künste

Die Else-Lasker-Schüler-Stiftung ist eine Gründung der Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft, Wuppertal und des PEN Zentrums deutschsprachiger Autoren im Ausland, London. Seit 1999 ist die Stiftung selbständig.

Ziel ist ein interdisziplinäres Zentrum der verfolgten Künste. Den Stiftungsaufruf unterzeichneten zahrlreiche Schriftsteller im In- und Ausland, darunter so bekannte Autoren und Autorinnen wie Sarah Kirsch, Günter Grass, Wolf Biermann und Salman Rushdie.

zum Stiftungsaufruf (pdf-download)

Kontaktdaten:

Else-Lasker-Schüler-Stiftung Verbrannte und verbannte Dichter/Künstler

Herzogstrasse 42

D-42 103 Wuppertal

Phone: +49 202 30 51 98

Fax: +49 202 74 75 433

Spendenkonto:

Else-Lasker-Schüler-Stiftung Verbrannte und verbannte Dichter/Künstler

Konto 902999

Stadtsparkasse Wuppertal

BLZ 330 500 00

Spenden an die gemeinnützige Stiftung sind voll steuerlich abzugsfähig.

 

vertretungsberechtigt:

Hajo Jahn

Vorsitzender Else Lasker-Schüler-Stiftung

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Rolf Jessewitsch

Museumsdirektor Kunstmuseum Solingen

 

Kunstmuseum Solingen

Wuppertaler Str. 160

42653 Solingen

Phone: +49 212 258 140

Fax: +49 212 258 14 44

Dokumentation und Bildung 

WWW.EXIL-ARCHIV.DE

exilarchiv.jpg

DIE VERFOLGTE INTELLIGENZ – ERINNERT UND DOKUMENTIERT

Das Exil-Archiv dokumentiert Zensur, Verfolgung und Exil/Emigration. Das Online-Archiv sammelt und publiziert Lebensläufe zensierter und/oder verfolgter Schriftsteller, Journalisten, Künstler, Wissenschaftler und anderer Intellektueller. 
ausführliche Projektinfo

Online - Lernportal

WWW.EXIL-CLUB.DE

bild_2.png

EXIL, MIGRATION UND FREMDSEIN

Der Exil-Club greift als pädagogisches Internetprojekt zeitgeschichtliche Themen für Jugendliche auf.
Die Lern- und Arbeitsumgebung eignet sich für Unterricht und Bildungsprojekte in Schule und Jugendarbeit.
ausführliche Projektinfo